Evan Frendo

English Flag Deutsche Flagge

Home

Image not availabe.

Herzlich willkommen auf meiner Website. Mein Name ist Evan Frendo. Seit 1993 arbeite ich als freiberuflicher Spezialist für den englischen Sprachunterricht mit Schwerpunkt “Business English” (Wirtschaftsenglisch) und “English for Specific Purposes” (Englisch für spezifische Aufgaben).

Vor allem bin ich Business Englisch Trainer. Ich helfe Einzelpersonen und Gruppen, ihr Englisch zu verbessern, damit sie in internationalen wirtschaftlichen Zusammenhängen effizienter operieren können. Darüber hinaus bin ich für einige Firmen als Berater tätig, bilde Englischlehrer aus und weiter und schreibe Lehrmaterial.

Ich habe ein MA für das Unterrichten von English for Specific Purposes (Aston University), ein Diplom als Lehrer für Business English (London Chamber of Commerce and Industry), und ein BSc Maschinenbau (Cranfield University).

Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Informationen und Empfehlungen.

Disclaimer

Training in Firmen - effizienter werden

Als Trainer arbeite ich mit den verschiedenen Akteuren, um die kritischen Kommunikationssituationen und wirtschaftlichen Abläufe, in denen sie agieren müssen, zu verstehen und maßgeschneiderte Kurse, die ihnen helfen, sich in diesen Situationen zu bewähren, zu entwickeln und durchzuführen. Das Ziel ist dabei immer, die Mitarbeiter effektiver und effizienter in ihrer Arbeit zu machen, damit die Firma einen klaren, spürbaren Nutzen hat. Es geht um Wertzuwachs.

Hier sehen Sie drei Beispiele von Seminaren, die ich vor kurzem durchgeführt habe.

Englisch für Asien

Viele deutsche Mitarbeiter brauchen Englisch, um in Asien agieren zu können. Ich habe ein zweitägiges Seminar entwickelt, das den Schwerpunkt auf zentrale Kommunikationsfähigkeiten legt, wie z.B. das Herstellen einer Beziehung, eines Verhältnisses zum Gesprächsgegenüber, das Arbeiten in interkulturellen Teams und das Verhandeln. Die Kursteilnehmer bekommen die Möglichkeit, sich mit verschiedenen asiatischen Akzenten zu befassen, sie analysieren, was in Geschäftstreffen wirklich gesagt wird und entwickeln ihre englischen Kompetenzen, um effektiver in einem asiatischen Kontext arbeiten zu können. Abhängig von der Gruppe arbeite ich oft mit dem Buch Working in Asia dass ich zusammen mit Shuna Hsu verfasst habe.

Präsentationstraining

Viele Mitarbeiter müssen ihre Präsentationsfertigkeiten weiter entwickeln, sowohl von ihren englischen Sprachfertigkeiten her als auch als Präsentierende. Eine erfolgreiche Präsentation beginnt mit dem Verständnis, welcher Art die Zuhörerschaft ist, und auch mit dem Wissen um die verschiedenen Typen von Präsentationen - z.B., ist es eine Verkaufspräsentation, die die Zuhörerschaft animieren soll, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen, oder handelt es sich um eine Präsentation, die erklärt, wie etwas funktioniert? Nachdem der Kontext der Präsentation geklärt ist, ist das Ziel, dem Mitarbeiter dabei zu helfen, die bestmögliche Präsentation zu geben - dies kann Verschiedenes bedeuten: den Inhalt der Präsentation durchzuarbeiten, über ihren Aufbau nachzudenken, bis hin zum Finden der richtigen sprachlichen Mittel, Wörter und Phrasen usw.

Englisch für die Buchführung

Da sich das IFRS zunehmend durchzusetzen beginnt, müssen sich Buchführer, mit der dort benötigten Sprache vertraut machen. Das Training in diesem Fachgebiet legt den Schwerpunkt auf das spezielle Vokabular und Phrasen, die von den Fachleuten benutzt werden, aber außerdem können auch andere Fähigkeiten geübt werden, wie z.B. komplexe Regeln und Regularien für den Klienten zu klären und zusammenzufassen. Dies ist ein Gebiet, auf dem ich seit einigen Jahren tätig bin. English for Accounting, ist ein Buch, an dem ich als einer der beiden Autoren gearbeitet habe und das inzwischen schon in einer zweiten Auflage erschienen ist. Darüber hinaus bin ich als Berater für die London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) tätig, u.a. für den neuen EDI LCCI English for Accounting test. Hier ist ein Link für eine Präsentation über "Teaching English for accounting and financial professionals", die ich für Cambridge English Language Assessment gab.

Lehrerausbildung

Image not availabe.

2003 wurde ich von Longman damit beauftragt, ein Methodenhandbuch für Englischlehrer zu schreiben, die Wirtschaftsenglisch unterrichten. Das Ergebnis How to teach Business English, erschien 2005 und wird seitdem als Lehrbuch in der Lehrerausbildung weltweit benutzt.

Als Ausbilder habe ich Hunderte von Lehrern in Europa und Asien mitausgebildet. Manche dieser Maßnahmen waren von Firmen organisiert, andere von Sprachschulen und weitere von Ausbildungsorganisationen. Darüber hinaus unterrichte ich weltweit FTBE Kurse in verschiedenen Teilen der Welt, entweder direkt oder online. Ferner bin ich Gastprofessor an der Hanshan Universität in Chaozhou, China.

Als aktives Mitglied habe ich über die Jahre wiederholt Funktionen in professionellen Organisationen ausgeübt. So war ich z.B. Honorary Secretary (Vorstandsmitglied) im IATEFL von 2004-2006 und Koordinator der Interessensgemeinschaft "Special Interest Group Business English" im IATEFL von 2002-2005. Ich halte regelmäßig Vorträge auf Konferenzen und professionellen Veranstaltungen weltweit.

Mein blog, English for the Workplace, richtet sich an Lehrer für Wirtschaftsenglisch und Englisch für besondere Bedürfnisse.

Bücher

Für Informationen zu Büchern, die ich geschrieben oder an denen ich mitgearbeitet habe, klicken Sie bitte hier.

Downloads

Beratung: unabhängiger und professioneller Rat

Was kann ich anbieten?

Ich habe seit 1993 im Bereich des Firmenenglisch gearbeitet und dabei beträchtliche Erfahrung und Expertise im Sprach- und Kommunikationstraining gesammelt. Meine Arbeit führte mich durch ganz Europa und Asien. Davor war ich elf Jahre lang als Ingenieur Offizier in der Britischen Armee, wo ich sehr nützliche Erfahrungen im Management gemacht habe und Kompetenzen in verschiedenen Zusammenhängen entwickelt habe. Dies bedeutet für meine Kunden, dass ich nicht nur als Sprachtrainer beraten kann, sondern als jemand, der in großen Organisationen gearbeitet hat und der um die Wichtigkeit von Terminen, Budgets und Prioritäten dieser Organisation weiß.

Einige Beispiele, wie Firmen geholfen habe, Geld zu sparen

Viele Abteilungen für innerbetriebliche Fort- und Weiterbildung haben weder das nötige Know how oder die notwendigen Fähigkeiten, um potentielle Anbieter von Sprachunterricht zu evaluieren und einzuschätzen, was dazu führt, dass die Firmen u.U. viel Geld bezahlen für die falschen oder suboptimalen Kurse. Dies ist ein bekanntes Problem, und über die Jahre bin ich von verschiedenen Firmen beauftragt worden, die professionellen unabhängigen Rat suchten. So habe ich z.B. in betrieblichen Ausbildungsabteilungen geholfen, Sprachlehrer zu rekrutiern und beurteilen, darüber hinaus habe ich Firmen assistiert, vorhandene Anbieter (Sprachschulen) und bestehende Programme zu evaluieren. Ich habe auch einige Kunden in der ELT Industry (English Language Teaching Industrie), so z.B. Organisationen, die Sprachtests und Diplome entwickeln und anbieten, wie auch Verleger und Anbieter von Sprachunterricht.